Irreparable Schäden
Ursula Krechels Roman “Landgericht”

Ursula Krechel hat es geschafft: Sie ist die Gewinnerin des diesjährigen Deutschen Buchpreises. Ihr Roman mit dem doppeldeutigen Titel „Landgericht“ besticht dabei vor allem durch seine packende Thematik. Denn hier wird Geschichte lebendig, die so von vielen nicht wahrgenommen wurde oder nicht wahrgenommen werden wollte.

Die Gewinnerin des diesjährigen Deutschen Buchpreises: Ursula Krechel © Alexander Paul Englert

Hauptfigur ist dabei Richard Kornitzer. Anhand seiner Biographie, die in großen Teilen an eine reale Person angelegt ist, wird der Fall vieler Exil-Rückkehrer exemplarisch erzählt. Kornitzer ist Richter. Vielmehr stand er am Anfang seiner juristischen Karriere, als er 1937 Deutschland verlassen muss. Denn Kornitzer hat jüdische Wurzeln, und die sind im Deutschland der Nazis ein Problem. Er wird “gezwungen, freiwillig zu gehen”. Seine Frau ist Protestantin und darf ihn nicht begleiten. Die beiden Kinder, die noch im Kleinkindalter sind als der Vater nach Havanna abgeschoben wird, kommen nach England. Erst zehn Jahre später kann sich die Familie erneut näher kommen. Was aber alles andere als einfach ist.

Aufarbeitung durch Literatur: Der Roman “Landgericht” erzählt von den Erfahrungen eines Exilrückkehrers

Und dann ist da noch die deutsche Nachkriegsgesellschaft, die nichts anderes will als vergessen und weiterleben. Da sind Geschichten vom Exil und von Unrecht aufgrund der jeweiligen Herkunft nicht erwünscht. So wird Kornitzer auch der Weg zurück in seinen Beruf extrem schwer gemacht. Dabei steht dieser für Gerechtigkeit wie kein zweiter und wurde zudem in der NS-Zeit extrem missbraucht. Für all das fordert Konrnitzer Genugtuung. Gerechtigkeit ist aber kein Gut, dass man so einfach einfordern kann, meist muss es hart erkämpft werden. Und so ist dieser Roman auch ein Akt der Gerechtigkeit gegenüber jenen, die sie nie erfahren haben, obwohl sie sie wirklich verdient hätten.

„Landgericht“ von Ursula Krechel ist im Jung & Jung Verlag erschienen und kostet 29,90.

Ähnliche Artikel
 1 2 3 4
Filmtipp: Yves Saint Laurent
YSL. Diese Initialen sind eine Legende. Sie stehen für ein Label, das die Modewelt für immer…

German Press Days 2014: So war's
2008 hatten die drei PR-Damen Clare Langhammer (Fake PR), Monika Dagrée (Ontime PR) und Kerstin…

Kinotipp: "Spuren"
Kürzlich nahmen wir im wunderbaren Berliner Kiezkino Filmkunst 66 zur Pressevorführung von…

Scarlett Johansson und ihr Zwillingsbruder
Thor hat den Hammer, Hulk trägt ein kräftig grünes…

So heiß ist Gagas neues Video!
Schon acht Monate ist es her, seit die Pop-Prinzessin ihr letztes Video rausgebracht hat. Jetzt…

MØ: "Wir sitzen alle im selben verdammten Boot!"
Sie ist 25 und eine der gelassensten Personen, die ich…

Ähnliche Galerien
1 2 3 4
Mehr aus dem Netzwerk
1 2 3 4 
Achselhaare wachsen lassen?
Frisch auf jamioo.com eingetroffen:    Warum nicht mal die Achselhaare wachsen lassen? Madonna könnte diesen…
Heidi Klum – be careful!
Frisch auf jamioo.com eingetroffen:    Ist Heidi Klum für Lover Vito Schnabel nur ein Trostpflaster? Heidi darf…
Cinéma de Mode: Mykita + Maison Martin Margiela
Berlin-based eyewear label Mykita has collaborated with cult label Maison Martin…
Ist es wahre Liebe?
Frisch auf jamioo.com eingetroffen:    Was ist das zwischen Christian Tews & Katja Kühne? Ist es wirklich wahre…
Karolina Kurkova stuns in color blocked dress
The stunning Czech supermodel Karolina Kurkova never fails to impress at her event…
Nina Agdal attends the Kiehl’s Ride For Charity event
Not everyone could pull it off, but Danish charmer Nina Agdal managed to look…