Kleine Wunder aus Stoff
Ausstellung ‚Hollywood Costume’ im Victoria & Albert Museum in London

“Ein guter Film ohne gute Kostüme ist undenkbar.” Diese Aussage stammt von der legendären Kostümdesignerin Deborah Nadoolman Landis, die sich für Kostüme wie das von Indiana Jones oder auch Michael Jacksons in dessen legendärem Video ‚Thriller’ verantwortlich zeichnet. Zurecht und auch zum Glück war sie Senior Guest Curator für die Ausstellung ‚Hollywood Costume’, die derzeit im Londoner Victoria & Albert Museum zu bestaunen ist. Mehr als fünf Jahre haben Landis und ihr Team an dieser Ausstellung gearbeitet und 130 Kostüme von 70 Designern aus hundert Jahren zusammengebracht.

Historisches mal zehn: Köstume für Elisabeth I., Shakespeare und Co. © V&A images

Die Ausstellung zergliedert sich dabei in drei Teile: Akt 1 Deconstruction beschäftigt sich mit dem Einfühlen des Designers in den darzustellenden Charakter; Akt 2 Dailogue beleuchtet das Verhältnis zwischen Regisseur und Designer und ihre Zusammenarbeit; Akt 3 Finale führt legendäre Figuren und deren Kostüme zusammen und ist sozusagen ein Best-Of des Hollywood Films. Zusammen ergeben diese drei Teile ein magisches Ganzes, das beleuchtet wie wichtig das Kostüm für den Film ist.

Im dritten Teil der Ausstellung ist ein Best-Of der bekanntesten Hollywood-Kostüme zu sehen © V&A images

Laut Landis ist das Kostüm am erfolgreichsten, wenn man es gar nicht bemerkt. Schließlich sei es ein großer Teil der verkörperten Persönlichkeit und müsse deswegen auch mit ihr verschmelzen. So ließ Hitchcock viele seiner Kostüme von der Stange kaufen, um damit realistischer zu wirken. Betrachtet man den Epochenfilm spielen Kostüme noch eine größere Rolle als sowie so schon. Ob Vergangenheit oder Zukunft, der Zuschauer muss den Charakteren deren Kleidung abnehmen. So sind wunderbare Beispiele wie Kate Winslets weißes Leinenensemble aus ‚Titanic’ zu sehen, genauso wie Kreationen aus James Camerons ‚Avatar’. Diese Ausstellung ist nicht nur für alle Filmfans ein Muss sondern auch für jeden, der sich für die Rückkopplungen zwischen Identität und Kleidung interessiert.

Victoria & Albert Museum, South Kensington, Cromwell Road, London SW7 2RL, bis 27.01.2012

Ähnliche Artikel
 1 2 3 4
Filmtipp: Yves Saint Laurent
YSL. Diese Initialen sind eine Legende. Sie stehen für ein Label, das die Modewelt für immer…

German Press Days 2014: So war's
2008 hatten die drei PR-Damen Clare Langhammer (Fake PR), Monika Dagrée (Ontime PR) und Kerstin…

Kinotipp: "Spuren"
Kürzlich nahmen wir im wunderbaren Berliner Kiezkino Filmkunst 66 zur Pressevorführung von…

Scarlett Johansson und ihr Zwillingsbruder
Thor hat den Hammer, Hulk trägt ein kräftig grünes…

So heiß ist Gagas neues Video!
Schon acht Monate ist es her, seit die Pop-Prinzessin ihr letztes Video rausgebracht hat. Jetzt…

MØ: "Wir sitzen alle im selben verdammten Boot!"
Sie ist 25 und eine der gelassensten Personen, die ich…

Ähnliche Galerien
1 2 3 4
Mehr aus dem Netzwerk
1 2 3 4 
Ist es wahre Liebe?
Frisch auf jamioo.com eingetroffen:    Was ist das zwischen Christian Tews & Katja Kühne? Ist es wirklich wahre…
Karolina Kurkova stuns in color blocked dress
The stunning Czech supermodel Karolina Kurkova never fails to impress at her event…
Nina Agdal attends the Kiehl’s Ride For Charity event
Not everyone could pull it off, but Danish charmer Nina Agdal managed to look…
Georgia May Jagger at work
She indubitably has the London look, so it is not surprising that British beauty Georgia May Jagger has been the face…
Irina Shayk shows off her dangerous curves
During these past few days, Russian bombshell Irina Shayk has apparently been working…
Victoria Beckham hits the big 4-0!
It is the fortieth birthday of British entrepreneur Victoria Beckham today. The…